Technischer Service

Kompressor Diagnose

 

Der Begriff Diagnose stammt eigentlich aus der Medizin. Der Arzt führt eine Diagnose durch und bestimmt die Krankheit des Patienten. Doch vor der Diagnose steht die Anamnese. Bei der Anamnese befragt der Arzt den Patienten nach relevanten Informationen. Es folgt eine Untersuchung mit einer anschließenden Analyse. Zum Schluss erstellt der Arzt eine Diagnose und bespricht die Behandlungsschritte mit dem Patienten.

Den gleichen Weg wählt NEAC Compressor Service. Zuerst erkundigen sich die NEAC Techniker über den Betriebsablauf sowie die akuten Probleme und Auffälligkeiten. Danach ermitteln sie den Zustand und führen vor Ort Messungen an dem Verdichter unter verschiedenen Betriebszuständen durch. Nach der Untersuchung und einer Analyse der Ergebnisse stellt NEAC Compressor Service eine Diagnose und erörtert mit dem Kunden Reparaturvorschläge.

Diagnoseleistungen am Kompressor vor Ort

  • Erfassung der dynamischen Zylinderdrücke (Druck- über Zeit- als auch Druck- über Kurbelstellung) und der Temperaturen aller Zylinderstufen, in den verschiedenen Betriebszuständen der Verdichteranlage.
  • Aufnahme der Gaspulsationen in Behälter und Rohrleitungen, sie können die Quelle für erhöhte Schwingungen in der Verdichteranlage sein. Abweichende Gaspulsationen führen zu erhöhten Schwingungen in Rohrleitungen und Behälter und können so zu vorzeitigem Verschleiß oder im schlimmsten Fall zu Bauteilversagen führen.
  • Untersuchung des Schwingungsniveaus am Kompressor und zugehörigen Anlagenteilen, um eventuell lose Verbindungen der Bauteile zu ermitteln und damit größere, schwingungsbedingte Schäden zu vermeiden.

Überprüfen des thermodynamischen und mechanischen Zustands der Verdichteranlage

  • Vergleich der am Verdichter erfassten Messwerten mit den Vergleichswerten. Aus den Differenzen der Messwerte und den Auslegungswerte wird die momentane Abweichung vom Sollzustand ermittelt.
  • Berechnung der Liefermenge aus den Druck- und Temperaturwerten für die gemessenen Betriebsbedingungen
  • Ermittlung der theoretischen Leistungsaufnahme und Vergleich mit den realen Messwerten
  • Rechnerische Überprüfung der Festigkeit der einzelnen Verdichterbauteile auf Basis aller erfassten Messwerte und der daraus abgeleiteten Beanspruchung
  • Berechnung der Lagerbelastung und Vergleich von Betriebsdaten und Auslegung (z. B. bei Lagerschaden)
  • Simulation der verschiedenen Zustände, um Abweichungen zwischen realen und theoretischen Prozessdaten zu ermitteln (Drücke und Temperaturen)

Erweitertes Service Angebot

Gemeinsam mit der Forschungs- und Entwicklungsabteilung der NEA GROUP bietet NEAC Compressor Service so genannte telemetrische Messdatenerfassung an.

  • Messdatenerfassung an rotierenden oder sich bewegenden Bauteilen und drahtlose Übertragung der Messwerte
  • Messung der mechanischen Belastung von Bauteilen (z.B. der Kolbenstange) mittels Dehnungmessstreifen
  • Schwingungsmessungen der Betriebsdynamik (z.B. von Schwungrädern)
  • Messung der Relativbewegung von Bauteilen während des Betriebes (z.B. Kupplungsflansche; dynamische Belastung von Kupplungen)

Nehmen Sie Kontakt auf

Um die Funktionalität dieser Website für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
Einverstanden