Kontakt aufnehmen

Portfolio

NEA Flex Labyrinth

 

Ein wesentliches Argument für Kolbenverdichtern ist die gute Reglungsmöglichkeit, etwa der Leistung oder des Volumenstroms. Eine weitere wichtige positive Eigenschaft von Kolbenkompressoren ist die hohe Dichtheit der Arbeitsräume im Vergleich zu rotierenden Maschinen. Dadurch lassen sich Gase auch bei hohem Druck wirtschaftlich verdichten.

Es gibt jedoch auch Anwendungen, die für ein Abdichtsystem sprechen, das nicht auf kontaktierenden Dichtelemente basiert. Beispiele hierfür sind

  • Gase mit abrasiv wirkenden Partikeln
  • Gase mit Neigung zur Polymerisation
  • leicht entzündliche Gase

Flexible Alternative zu konventionellen Labyrinthsystemen

Für diese Anwendungen hat NEUMAN & ESSER flexible Labyrinthsystem „Flex Labyrinth“ auf den Markt gebracht. Flex Labyrinth stellt eine effektive Alternative zu den konventionellen berührungsfreien Labyrinthsystemen dar, die NEA verbessert und optimiert hat.

Der wesentliche Punkt dieser Verbesserungen ist die Führung des Kolbens und der Kolbenstange. Die Kompressor-Experten der Forschungs- und Entwicklungsabteilung bei NEA haben die ursprünglich verwendete Stangenführung ersetzt. Nun gewährleistet eine Kombination aus Kolbenführungsringen und Gleitlagern am unteren Ende der Kolbenstange die bestmögliche Stangenführung.

Nehmen Sie Kontakt auf

Kontakt
Um die Funktionalität dieser Website für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
Einverstanden