Anwendungen

Kohlevergasung

Für die Erzeugung von Synthesegas nach dem Fischer-Tropsch-Verfahren wird Steinkohle bei Temperaturen von über 1.000°C im Lurgi-Druckvergaser oder im Winkler-Gas-Generator unter Zugabe von Wasserdampf, Luft und Sauerstoff zu Synthesegas umgesetzt. Das Synthesegas besteht hauptsächlich aus Kohlenmonoxid und Wasserstoff und muss nach dem Abkühlen von Phenolen und Ammoniak befreit werden. In einem weiteren Schritt werden Schwefelwasserstoff und Blausäure aus dem Gas entfernt. Die Zugabe von Luft und Sauersoff erfolgt mit HOFER Kompressoren - der Premiummarke der NEUMAN & ESSER GROUP.

Nehmen Sie Kontakt auf